Struktur der ASK

Struktur der ASK

Die ASK-Kommission begutachtet münzbetätigte Bildschirmspielgeräte bzw. Software für diese Geräte. Die ASK-Kommission setzt sich aus 5 Personen zusammen:

Der Branchenbeirat berät die ASK-Kommission bei Bedarf in technischen Fragen bzw. in Branchenbelangen.

Der Jugendschutzpolitische Beirat wurde eingerichtet, um gesellschaftspolitische, sozialpolitische und jugendschutzpolitische Entwicklungen in die Arbeit der ASK einfließen zu lassen.

Der Jugendschutzpolitische Beirat beobachtet die Begutachtungspraxis der ASK-Kommission und entwickelt die Prüfkriterien nach Maßgabe der technischen, medienpädagogischen und jugendschutzrechtlichen Erfordernisse weiter. Die Mitglieder des jugendschutzpolitischen Beirates sind Persönlichkeiten des gesellschaftlichen bzw. politischen Lebens.

Die Schlichtungsstelle der ASK ist eine neutrale „zweite“ Instanz zur Bewertung und Alterskennzeichnung münzbetätigter Bildschirmspielgeräte.

Die Schlichtungsstelle kann angerufen werden (1) durch den Antragsteller in einem ihn betreffenden Verfahren, wenn er durch die Entscheidung der ASK-Kommission beschwert ist, sowie (2) vom ständigen Vertreter der Obersten Landes(jugend-)behörden.